Rosendünger preiswert

Sehr günstige Rosendünger im Vergleich

Hier finden Sie Rosendünger zu einem guten Preis im Vergleich. Es werden kostengünstige Rosendünger verglichen. Das günstigste Rosendünger kostet 9,59€ und der Durchschnittspreis liegt bei 14,75€. ...mehr lesen Die Rosendünger gibt es bei folgenden Anbietern für wenig Geld: COMPO GmbH, CUXIN, Compo, Dehner, Flora Boost, Fritzmeier Umwelttechnik GmbH & Co. KG, GPI, GREEN24 GmbH, Keyzers, Mairol GmbH, Neudorff, Oscorna, Plantura, Pokon Naturado BV, Scotts Substral, Substral, Wuxal, mein schöner Garten. Ein billiger Rosendünger muss nich auf eine mindere Qualität hinweisen. Schauen Sie sich vor dem Kauf die Kundenbewertungen an.

COMPO GmbH Compo
9,67 €* 10,99 €
kostenloser Versand
Fabelhaft
991 Bewertungen
4,7
Compo BIO Rosen Langzeit-Dünger für alle Arten von Rosen, Blütensträucher sowie Schling- und Kletterpflanzen, 5 Monate Langzeitwirkung, 2 kg
Das sagen Käufer:
Ich benutze diesen Dünger schon seit 3 Jahren und werde nicht wechseln
WIRKT !!!
Üppig blühende Rosen!
Super Dünger
Details
Flora Boost Langzeit-Flüssigdünger
14,95 €*
zzgl. Versandkosten
Sehr gut
444 Bewertungen
4,4
Flora Boost Rosendünger flüssig - Flüssigdünger, Langzeitwirkung für Beet und Topf, bis zu 100 Liter Gießwasser (500 ml)
Das sagen Käufer:
Die Mengen Richtlinie!
Produkt hält was es verspricht
Bio Dünger für Blaubeeren
guter Kauf !
Details
Mairol GmbH Mairol
9,59 €* 10,64 €
zzgl. Versandkosten
Fabelhaft
45 Bewertungen
4,8
Mairol Rosen-Dünger Rosenzauber Liquid 1.000 ml
Das sagen Käufer:
Super Dünger !
Für kräftige Rosen!
Geiles Zeug
Details
Neudorff 01225
17,94 €*
zzgl. Versandkosten
Fabelhaft
187 Bewertungen
4,7
Neudorff 01225 Azet Rosendünger, 5 kg
Das sagen Käufer:
Dünger
Azet Rosendünger
Top gutes preis/Leistungsverhältnis
Details
CUXIN BIO
10,99 €* 11,49 €
zzgl. Versandkosten
Hervorragend
14 Bewertungen
4,9
Cuxin BIO Rosendünger mit 3 Monaten Langzeitwirkung | auch für alle Blumen und Clematis | rein organischer Naturdünger |1,5kg | NPK 7-7-10
Das sagen Käufer:
Toller Biodünger
Qualitätsware zum kleinen Preis
Alles super
Details
COMPO GmbH Rosenvolldünger
13,85 €* 15,35 €
zzgl. Versandkosten
Fabelhaft
1157 Bewertungen
4,7
Compo Rosendünger, Blumendünger für alle Rosen im Zimmer, in Kübeln, Beeten sowie im Freiland, Spezial-Flüssig-Dünger mit extra Magnesium, 1 Liter
Das sagen Käufer:
Schon wieder Compo...
die Rosen danken es mit viiielen Blüten!!!
Guter Dünger
Details
GPI Pink
9,89 €* 12,79 €
zzgl. Versandkosten
Sehr gut
29 Bewertungen
4,2
GP TONER Rosendünger 2,5 kg Faltschachtel Rosen Dünger NPK-Dünger GPI Stauden
Das sagen Käufer:
Rosendünger 2,5 Kg
Super
Gut
Details
GREEN24 GmbH RosenDünger
9,85 €* 10,85 €
kostenloser Versand
Sehr gut
169 Bewertungen
4,4
Rosen-Dünger Beetrosen Edelrosen Strauchrosen HIGHTECH Rosen Dünger Pflanzen
Das sagen Käufer:
Top
Bestens
Große Klasse!
Details
Keyzers Special
22,90 €*
zzgl. Versandkosten
Fabelhaft
72 Bewertungen
4,8
Keyzers Spezial Rosen Power Granulat 1300g mineralischer Langzeitdünger für alle Rosensorten
Das sagen Käufer:
Prima!
Super Duenger
Enorme Wirkung
Details
Compo Rosen
27,89 €* 29,90 €
zzgl. Versandkosten
Sehr gut
44 Bewertungen
4,5
Compo Rosen Langzeit-Dünger 4 kg Vorteilspackung (2x2kg)
Das sagen Käufer:
Guter Dünger
Ich kann die Frage jetzt nicht beantworten.
Rose blühen und gedeihen.
Details

* Alle Preise und Angaben ohne Gewähr. Datenstand vom: 8.8.2022 - 22:08 Uhr.

+ mehr anzeigen
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Anbieter von Rosendünger

unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Rosendünger-Vergleich enthält keine Werbung

übersichtlich

alle Rosendünger-Produktdetails werden klar und deutlich dargestellt

Günstige Rosendünger im Vergleich

Preiswerte und sehr gute Rosendünger zu einem erschwinglichen Preis finden Sie bei olimodo.de

Wie viel kosten Rosendünger?

Der Preis für Rosendünger beginnt bei 9,59 € und geht bis 27,89 €. Der Durchschnittspreis liegt bei 14,75 €.

9,59 €

günstig


14,75€

Durchschnitt


27,89 €

teuer


Welcher Rosendünger ist am günstigsten?

Das Mairol GmbH Mairol ist mit 9,59€ am günstigsten, dass ist 18,30€ weniger als das teuerste und 5,16€ weniger als der Durchschnitt.

Welcher Rosendünger hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Rosendünger sortiert nach Preis

Hier finden Sie unsere Rosendünger nach Preis aufsteigend sortiert

Mairol Rosendünger
Mairol Rosendünger
9,59€* zzgl. Versandkosten
Mairol Rose Magic Rose Flüssigdünger rosa 1000 ml

Compo Rosendünger
Compo Rosendünger
9,67€* kostenloser Versand
Organischer Langzeitdünger für alle Arten von Rosen, blühenden Sträuchern, Kletter- und Schlepppflanzen, Langzeitwirkung 5 Monate, 2 kg

GREEN24 Rosendünger
GREEN24 Rosendünger
9,85€* kostenloser Versand
Gründünger24 für Beetrosen Edelrosen Sträucher Rosen High-Tech-Pflanzen Dünger

GP TONER Rosendünger
GP TONER Rosendünger
9,89€* zzgl. Versandkosten
Gp rosa Tonic-Dünger 2,5 kg Faltschachtel Npk Stauden-Dünger Gpi-Dünger

Rosendünger Kaufberater

Ein schöner Garten mit einem üppigen Rosenstrauch ist der Traum vieler Gärtner. Um die Pflanzen mit zusätzlichen Nährstoffen zu versorgen, können Rosen mit einem Spezialdünger versorgt werden. Rosendünger gibt es in fester und flüssiger Form. Flüssiger Rosendünger wird der Bewässerung zugegeben und kann wöchentlich verwendet werden. Das Granulat oder die Pellets werden normalerweise unter den Boden gemischt. Dort geben sie ihre Nährstoffe an die Rosen ab. In unserer Test- bzw. Vergleichstabelle finden Sie den besten Rosendünger für eine Langzeitwirkung.

"Nehmen Sie sich Zeit und vergleichen Sie in Ruhe die Rosendünger. Nur so finden Sie das richtige Produkt für sich und sind dann auch auf Dauer mit Ihrem Kauf zufrieden."
Hendrik Bauer von olimodo.de

Rosenkompost ist für alle Rosensorten geeignet. Bio-Rosenkompost wird aus organischen Substanzen hergestellt und versorgt die Pflanze mit natürlichen Nährstoffen. Mineraldünger wird chemisch hergestellt und kann Nährstoffe in höheren Konzentrationen liefern. Rosendünger kann über einen kurzen oder langen Zeitraum verwendet werden. Flüssigdünger wird der Bewässerung zugesetzt und wöchentlich ausgebracht. Langzeitdünger wird nur zweimal im Jahr ausgebracht. Viele Rosendünger sind nicht nur für Rosen, sondern auch für blühende Sträucher, Schnittblumen und Stauden geeignet. Es kann für Hortensien, Zimmerrosen und andere Rosensorten verwendet werden.

Wann und wie Rosen Düngen?

Düngen Sie die Rosen richtig. Die erste Düngung erfolgt im Frühjahr, nach dem Rückschnitt der Rosen im März. . . Nach dem Sommerschnitt, Ende Juni, erhalten die remontierenden Rosen eine zweite Gabe Mineraldünger, z. B. Blaukorn. Neu gepflanzte Rosen werden zum ersten Mal nach der Blüte gedüngt.

Wie benutzt man rosendünger?

Düngen Sie Ihre Rosen im Prinzip zweimal im Jahr. Die erste Dosis sollte zur Zeit der Blüte im Frühjahr, etwa Anfang April, verabreicht werden. Die zweite Befruchtung erfolgt nach der Blüte, zwischen Ende Juni und Anfang Juli. Dieser Dünger sollte schnell wirken.

Kann man mit Kaffeesatz Rosen Düngen?

Rosen (und natürlich auch andere Garten- und Kübelpflanzen) lassen sich recht einfach mit Kaffee düngen: . Lassen Sie den Kaffee trocknen. Feuchtes Kaffeepulver sollte nicht zum Düngen verwendet werden, da es leicht schimmelt. Düngen Sie Ihre Rosen nun etwa alle vier Wochen mit dem getrockneten Kaffeesatz.

Was sind geeignete rosendünger?

Rosendünger sind Volldünger, die alle wichtigen Hauptnährstoffe und viele Sekundärnährstoffe enthalten. Dies kann vor allem bei schnell löslichen Mineraldüngern ein Problem sein, da viele Gartenböden vor allem mit Phosphor bereits überversorgt sind.

Welcher Dünger ist der beste für Rosen?

Richtige Düngung von Rosen Hier ist ein geeigneter organischer Dünger (aus pflanzlichen oder tierischen Bestandteilen), wie reifer Kompost und Geweihspäne, zu empfehlen. Dieser wird nach und nach in den Boden aufgenommen und nährt die Pflanzen länger. Es ist wichtig, dass der Kompost mehr Kalium als Stickstoff enthält.

Ist Asche gut für Rosen?

Holzasche gilt als klassischer Kalidünger auf lehmigen bis tonigen Böden, insbesondere für Beeren, Rosen und Wurzelgemüse. Es hat eine alkalische Wirkung und ist daher gut für saure Böden und für Pflanzen, die alkalische Böden bevorzugen, aber nicht für Heidelbeeren.

Warum rosendünger?

Zu Beginn des Jahres benötigen die Rosen Stickstoff und Phosphor, vor allem um den Blattaustrieb, das Knospenwachstum und die Blütenbildung zu fördern. Am Ende des Jahres hilft Kalium den Rosen, schöne, feste und damit widerstandsfähige Triebe zu bilden.

Welche Hersteller bieten Rosendünger an?

Es werden 49 Rosendünger von 18 verschiedenen Herstellern angeboten. Die Hersteller sind:

COMPO GmbHCUXINCompoDehnerFlora BoostFritzmeier Umwelttechnik GmbH & Co. KGGPIGREEN24 GmbHKeyzersMairol GmbHNeudorffOscornaPlanturaPokon Naturado BVScotts SubstralSubstralWuxalmein schöner Garten

Wo kann man Rosendünger kaufen?

Rosendünger können Sie im Fachgeschäften sowie in den meisten Kaufhäusern und oft auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL, Netto oder Kaufland oder auch in Baumärkten wie OBI, Toom oder Hornbach kaufen. Allerdings werden immer mehr Auto Sonnenschutzrollos über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Falls Sie bei uns nicht fündig werden können Sie Rosendünger noch in folgenden Geschäften offline oder oft auch online kaufen:

Häufig gestellte Fragen

Die besten Düngemittel für Rosen. Empfohlen. Langzeitdünger COMPO BIO. DAVID AUSTIN rosa Essen. COMPO BIO Pferdedünger. Preisempfehlung. Flüssigdünger für Rosen COMPO. OSCORNA Rosendünger.
Rosendünger besteht, wie fast alle Dünger, hauptsächlich aus Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K), jedoch in einem auf die Bedürfnisse der Rosen abgestimmten Verhältnis: Der Stickstoffgehalt ist im Vergleich zu einem Universaldünger etwas reduziert, da die Rosen sonst zu schnell wachsen, anstatt intensiv zu blühen...
Die goldene Regel lautet: für 1 Liter Wasser 3 - 4 Eierschalen. Geben Sie dann die Eierschalen in das Wasser und lassen Sie die Mischung eine Woche lang stehen. So können die Nährstoffe besser aufgenommen werden. Anschließend können Sie Ihre Pflanzen mit dem Kompost gießen.
Schließlich enthalten Kaffeesatz und Teeblätter auch nach dem Aufbrühen noch viele Nährstoffe, insbesondere Stickstoff, Kalium und Phosphor. Dieser wertvolle Schatz gehört zumindest für die spätere Verwertung zu Kompost, kann aber auch direkt als Dünger verwendet werden. Ihre Rosen werden es Ihnen danken.
In der Regel erwachen die Rosen zwischen Ende März und Anfang April aus dem Winterschlaf. Spätestens mit den ersten Blattknospen ist es an der Zeit, sie zu düngen. Für mehrblühende Rosensorten wird eine zweite Düngung Ende Juni oder Anfang Juli empfohlen.
Rosendünger für andere Pflanzen. Wenn der Nährstoffbedarf ähnlich ist wie der von Rosen, ist der Dünger auch für Rosen geeignet. Darüber hinaus ist auf einigen Verpackungen angegeben, wann es für andere Pflanzen verwendet werden kann. Manchmal ist es nur notwendig, die Dosierung an die Anwendung anzupassen.
Rosen sollten zweimal im Jahr gedüngt werden. Beginnen Sie - je nach Witterung - etwa Mitte März, wenn die Pflanze neue Triebe treibt. Es handelt sich um einen geeigneten organischen Dünger (aus pflanzlichen oder tierischen Bestandteilen), wie z. B. reifer Kompost und Geweihspäne.
Topfrosen düngen Ab Mitte Mai und solange die Blüte andauert, können Sie Ihre Topfpflanze regelmäßig mit einem Flüssigdünger düngen, zum Beispiel mit einem organischen Flüssigdünger wie unserem Bio-Blumendünger Plantura und einem Balkondünger. Topfrosen im Wohnzimmer können sogar bis September gedüngt werden.
Rosen sollten im Herbst gepflanzt werden. Der Grund: Sie wachsen besser und beginnen die Saison früher. Dies sind die wichtigsten Pflanztipps. Rosenliebhaber sollten ihre Beete bereits im Herbst mit neuen Sorten ergänzen.
Vor allem Sträucher und Bäume der Gattung Rose können mit Rosen gedüngt werden ... . Dazu gehören: Zierquitte. Zierapfel. Hagebutte. Sträucher und Obstbäume.

Quellen