Kaminofen preiswert

Sehr günstige Holzöfen im Vergleich

Hier finden Sie Holzöfen zu einem guten Preis im Vergleich. Es werden kostengünstige Holzöfen verglichen. Das günstigste Kaminofen kostet 549,00€ und der Durchschnittspreis liegt bei 1043,00€. ...mehr lesen Die Holzöfen gibt es bei folgenden Anbietern für wenig Geld: CrownFlame, Italiana Camini, Justus, KESSER, Klarstein, Kupro email Ltd, La Nordica, La nordica, Mellerud Chemie GmbH, PRITY 95 LTD, Prity, Prometey, SIDEROS, THERMIA, Thermia, Tomersun, Victoria-05 Ltd., Wamsler. Ein billiger Kaminofen muss nich auf eine mindere Qualität hinweisen. Schauen Sie sich vor dem Kauf die Kundenbewertungen an.

Thermia Olympus
1559,00 €*
zzgl. Versandkosten
Sehr gut
18 Bewertungen
4,5
THERMIA Kaminofen Olympus V6 Stahl gussgrau, 7kW, ovale Form, abgerundete Sichtscheibe Bauart 1 Energieeffizienzklasse A+ Holzofen mit Holzfach 150mm Rauchrohr
Das sagen Käufer:
Preis Leistung top!
Toller Ofen
Wunderschöner hochwertiger Kaminofen
Gute Qualität
Details
Prometey Holzkochherd
749,00 €* 799,90 €
zzgl. Versandkosten
Hervorragend
2 Bewertungen
5,0
Prometey EEK A+ Kaminofen EKO 96175 Anthrazit Holzofen 10,2 kW Kamin Ofen Dauerbrandofen Werkstattofen Schwedenofen Hüttenofen Heizofen, Höhe 79 cm, Breite 50 cm, Tiefe 42 cm, 64 kg
Das sagen Käufer:
EEK A+ Kaminofen EKO 96175 Anthrazit Holzofen 10,2 kW
Werkstattofen
Details
Prity Eek
549,00 €*
zzgl. Versandkosten
Fabelhaft
4 Bewertungen
4,7
EEK A Kaminofen Prity K1 - 9 kW
Das sagen Käufer:
Es ist sehr gut Produkt und einfach zu bedienen,mir sehr gut gefallen
ofen
Details
Thermia Olympus
1559,00 €*
zzgl. Versandkosten
Fabelhaft
12 Bewertungen
4,6
THERMIA Kaminofen Olympus E Stahl gussgrau, 7kW, ovale Form, abgerundete Sichtscheibe Bauart 1 Energieeffizienzklasse A+ Holzofen mit Holzfach 150mm Rauchrohr V6
Das sagen Käufer:
Kamin
Gute Qualität
Details
PRITY 95 LTD Holzpfanne
799,00 €*
zzgl. Versandkosten
Fabelhaft
22 Bewertungen
4,7
Holzofen mit Ofen. Aus Stahl. 12 kW Heizleistung.
Das sagen Käufer:
Tolles Teil!
Begeistert!!!!
Macht sofort warm...
Details

* Alle Preise und Angaben ohne Gewähr. Datenstand vom: 14.8.2022 - 23:08 Uhr.

+ mehr anzeigen
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Anbieter von Holzöfen

unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Kaminofen-Vergleich enthält keine Werbung

übersichtlich

alle Kaminofen-Produktdetails werden klar und deutlich dargestellt

Günstige Holzöfen im Vergleich

Preiswerte und sehr gute Kaminofen zu einem erschwinglichen Preis finden Sie bei olimodo.de

Wie viel kosten Holzöfen?

Der Preis für Holzöfen beginnt bei 549,00 € und geht bis 1559,00 €. Der Durchschnittspreis liegt bei 1043,00 €.

549,00 €

günstig


1043,00€

Durchschnitt


1559,00 €

teuer


Welcher Kaminofen ist am günstigsten?

Das Prity Eek ist mit 549,00€ am günstigsten, dass ist 1010,00€ weniger als das teuerste und 494,00€ weniger als der Durchschnitt.

Welcher Kaminofen hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Kaminofen sortiert nach Preis

Hier finden Sie unsere Holzöfen nach Preis aufsteigend sortiert

Prity Kaminofen
Prity Kaminofen
549,00€* zzgl. Versandkosten
Eek A Prity K1 Kaminofen - 9 kW

Prometey Dauerbrandofen
Prometey Dauerbrandofen
749,00€* zzgl. Versandkosten
Holzkochherd Eek A+ Eko 96175 Holzkochherd anthrazit Holzkochherd 10,2 kW Holzkochherd Dauerbrandofen Schwedischer Holzkochherd

PRITY 95 LTD Kaminofen
PRITY 95 LTD Kaminofen
799,00€* zzgl. Versandkosten
Holzpfanne mit Stahlofen Heizleistung 12 kW

Kaminofen Kaufberater

Romantische Stunden zu zweit oder einfach nur entspannt mit einem Buch allein - Kamine sorgen für eine unvergleichliche Atmosphäre und laden zum Entspannen ein. Mit Preisen ab unter 300 Euro sind sie nicht ganz unerschwinglich für jedermann. Für das volle Ausstattungsprogramm sollten Sie jedoch mit Kosten im vierstelligen Bereich rechnen. Zeit, sich zu entspannen und die Füße hochzulegen? Finden Sie den richtigen Herd in unserer Test- und Vergleichstabelle und genießen Sie.

"Nehmen Sie sich Zeit und vergleichen Sie in Ruhe die Kaminofen. Nur so finden Sie das richtige Produkt für sich und sind dann auch auf Dauer mit Ihrem Kauf zufrieden."
Hendrik Bauer von olimodo.de

Ein Ofen wird an den Schornstein angeschlossen und erzeugt Wärme durch die Verbrennung von Holzkohle oder Holzbriketts. Der Rauch wird durch ein Rohr in den Schornstein abgeleitet, die entstehende Asche fällt durch den Aschenrost in den Aschebehälter. Im Vergleich zum traditionellen Kamin ist der Kaminofen kleiner und flexibler. Im Gegensatz zu seinem großen Bruder ist er nicht in die Wand eingebaut, was ihn zu einem trendigen Detail im Raum macht. Trotz seiner geringen Größe ist es ein sehr leistungsstarkes Heizgerät. Mit einer Auskleidung, zum Beispiel aus Speckstein wie beim Specksteinofen, oder mit eingebauten Speichersteinen kann der Heizkamin die Wärme besser speichern. Das bedeutet, dass Holz- oder Holzkohlebriketts weniger häufig nachgelegt werden müssen. Ohne Auskleidung und mit einem reinen Metallmantel (genannt Schwedenofen) geht viel Energie verloren.

Wann sind Kaminofen am günstigsten?

Die Holzpreise sind im Sommer günstiger als während der Heizperiode. Sie haben genügend Zeit, um die notwendigen Formalitäten zu erledigen (Genehmigungen, Bauamt usw.). Sollte es zu unvorhergesehenen Verzögerungen bei der Installation kommen, können Sie diese im Sommer ruhiger angehen als im Winter.

Welche Kaminofen sind noch erlaubt?

Das bedeutet, dass jeder, der einen Kamin oder Kachelofen aus dem Jahr 1990 besitzt, diesen ab 2021 einfach nicht mehr nutzen kann. Heizungsanlagen, die seit 1995 installiert wurden, sind dagegen erst ab 2024 betroffen. Es besteht jedoch kein grundsätzlicher Handlungsbedarf.

Wie stellt man den Kaminofen richtig ein?

Ein Feuer wird am besten von oben nach unten angezündet. Dadurch heizt sich der Schornstein schneller auf und der für das Feuer erforderliche Luftstrom wird rasch erzeugt. Der beste Nebeneffekt: Es entsteht weniger Rauch und damit weniger umweltschädlicher Feinstaub.

Was kommt unter den Kaminofen?

Die Glasscheibe unter dem Herd besteht in der Regel aus Milchglas, das klar oder getönt sein kann. Wichtig ist nur, dass es sich um sogenanntes Einscheibensicherheitsglas handelt und mindestens sechs Millimeter dick ist.

Welcher Kaminofen ist der richtige für mich?

Vor allem, wenn Sie Ihren Herd nicht nur gelegentlich, sondern als Haupt- und Dauerheizquelle nutzen wollen, ist ein Dauerflammenkocher die richtige Wahl. Dauerflammenkocher sind robuster gebaut und müssen seltener nachgefüllt werden.

Auf was muss ich beim Kauf eines Kaminofens beachten?

Als erstes ist zu prüfen, ob der Herd nach DIN EN 13240 zugelassen ist und das CE-Zeichen trägt. Der zweite Aspekt ist das Gehäuse: Wirkt der Herd als Ganzes stabil und ist er gut verarbeitet? Sind die dem Feuer ausgesetzten Materialien ausreichend feuerbeständig?

Haben Kaminofen Zukunft?

Mit der zweiten Phase der Novelle des Ersten Bundeszuwanderungsgesetzes gelten ab 1. Januar 2021 neue Kochstandards. Ältere Modelle dürfen ab diesem Zeitpunkt nicht mehr betrieben werden. Aber es gibt auch Ausnahmen.

Ist Heizen mit Kaminofen sinnvoll?

Der wohl größte Vorteil eines Kamins ist die schnelle Wärmeversorgung und der relativ geringe Platzbedarf sowie die große Flexibilität beim Auf- und Abbau. Im Gegensatz zu fest installierten Kaminen lässt er sich nämlich leicht demontieren und bei einem Umzug mitnehmen.

Wo platziert man einen Kamin?

Nicht nur der Schornstein selbst, sondern auch das Rohrsystem sollte diesen Abstand zur Wand haben, da es sich erhitzen und die Wand gefährden kann. In der Nähe des Schornsteins sollten sich nicht mehr als 80-100 cm Möbel befinden, und der Luftaustritt durch ein Fenster oder eine Tür sollte nicht behindert werden.

Warum sind neue Kaminofen besser?

Kaminpfannen - leistungsstark und nahezu partikelfrei Zumindest die gefühlte thermische Leistung wird bei den aktuellen Modellen des Herstellers auch durch eine Innovation in der Form der Brennkammer gesteigert: Anders als bei den meisten Pfannen ist der Kamin nicht einfach würfelförmig oder quaderförmig.

Welche Hersteller bieten Kaminofen an?

Es werden 44 Holzöfen von 18 verschiedenen Herstellern angeboten. Die Hersteller sind:

CrownFlameItaliana CaminiJustusKESSERKlarsteinKupro email LtdLa NordicaLa nordicaMellerud Chemie GmbHPRITY 95 LTDPrityPrometeySIDEROSTHERMIAThermiaTomersunVictoria-05 Ltd.Wamsler

Wo kann man Kaminofen kaufen?

Holzöfen können Sie im Fachgeschäften sowie in den meisten Kaufhäusern und oft auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL, Netto oder Kaufland oder auch in Baumärkten wie OBI, Toom oder Hornbach kaufen. Allerdings werden immer mehr Auto Sonnenschutzrollos über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Falls Sie bei uns nicht fündig werden können Sie Kaminofen noch in folgenden Geschäften offline oder oft auch online kaufen:

Häufig gestellte Fragen

Beste Köche nach Meinung von Verkostern und Kunden:. 1. Platz: Sehr gut (1, 2) Wamsler Kamino 109-6. 2. Platz: Sehr gut (1, 3) La Nordica Giulietta X. 3. Platz: Gut (1, 6) Hark Opera-B. 4. Platz: Gut (1, 6) Thermia München. 5. Platz: Gut (2, 0) Justus Usedom 5. 6. Platz: Gut (2, 2) Eva Calor Rita.
Re: Hebel am Herdrohr Diese Absperrklappe sollte normalerweise OFFEN sein! Sie sollten sie nur dann drosseln, wenn die Verbrennung zu schnell erfolgt, d. h. wenn Ihr Feuer zu heftig brennt (obwohl die Primärluft geschlossen ist). Dies kann z. B. bei günstigen Windverhältnissen der Fall sein, so dass der Schornstein einen großen Zug entwickelt.
Bei der Verbrennungsluft in klassischen Handfeuerungsanlagen unterscheidet man zwischen der Primärluft, die dem Brenngut von unten durch den Aschenrost zugeführt wird, und der Sekundärluft, die von oben oder hinten in den Brennraum eingeleitet wird.
Die Sekundärluft wird nur geschlossen, wenn die Flammen klein sind oder spätestens, wenn die Glühphase beginnt, sonst wirken sie kühlend. Wenn die Hauptluft geschlossen ist, wird die Sekundärluft für die Hauptverbrennung missbraucht.
Grundsätzlich raten wir immer dazu, einen Kamin außerhalb der Heizperiode, also zwischen April und September, zu kaufen und in Betrieb zu nehmen.
Die Verordnung gilt weder für offene Kamine, Herde und einfache handgefertigte Kocher noch für geschlossene Kamine, die auch offen betrieben werden können. Historische Kamine, die nachweislich vor Januar 1950 gebaut wurden, fallen ebenfalls nicht unter die Verordnung.
Umfangreiche Studien der Universität Rostock und des Helmholtz Zentrums München belegen es: Bei der Verbrennung von Holz entstehen ultrafeine Partikel, die tief in die Lunge eindringen und schwere Krankheiten auslösen können. Und: Je länger sie in der Atmosphäre unterwegs sind, desto schädlicher sind sie.

Quellen