Rückenprotektor preiswert

Sehr günstige Protektorenwesten, Protektorenhemden und Protektor-Rucksäcke im Vergleich

Hier finden Sie Protektorenwesten, Protektorenhemden und Protektor-Rucksäcke zu einem guten Preis im Vergleich. Es werden kostengünstige Protektorenwesten, Protektorenhemden und Protektor-Rucksäcke verglichen. Das günstigste Rückenprotektor kostet 37,80€ und der Durchschnittspreis liegt bei 67,19€. ...mehr lesen Die Protektorenwesten, Protektorenhemden und Protektor-Rucksäcke gibt es bei folgenden Anbietern für wenig Geld: ALPINA SPORTS GmbH, ALPJK|#ALPINA, Acerbis Italia S.p.a, Alpinestars, BLBMJ|#Black Crevice, Black Crevice, Dainese, Dainese S.p.A., EVOC Sports GmbH, Evoc, Fox, NAVIGATOR, ORTEMA, Oneal, Protectwear, SAS-TEC, Safe Max, SunTime, Waldhausen, Waldhausen GmbH & Co. KG, trendbasis. Ein billiger Rückenprotektor muss nich auf eine mindere Qualität hinweisen. Schauen Sie sich vor dem Kauf die Kundenbewertungen an.

ALPJK|#ALPINA Alpina
99,79 €* 124,79 €
zzgl. Versandkosten
Sehr gut
67 Bewertungen
4,3
Alpina JSP 3.0 Women Vest Damen Protektor, black-violet, M
Das sagen Käufer:
Sehr zu empfehlen
Super! Größe S passt perfekt für Gr. 38
M - War mir leider etwas zugroß
Gute Passform
Details
Dainese DaineseManis
132,05 €* 139,00 €
kostenloser Versand
Fabelhaft
116 Bewertungen
4,6
Dainese-MANIS D1 59, Schwarz, Größe M
Das sagen Käufer:
Sehr gut
Passt gut
Fühlt sich gut an
Kann man machen
Details
Protectwear Motorrad
42,90 €* 47,00 €
kostenloser Versand
Sehr gut
109 Bewertungen
4,2
protectWEAR RPW-L/X Rückenprotektor Weste für Motorrad/Motocross, Downhill/BMX, Snowboard und weitere Sportarten, Schwarz, L/XL
Das sagen Käufer:
Bin positiv überrascht
Leider wieder einmal etwas zu klein
Sehr gut
Details
Protectwear Rp2M
37,80 €* 39,90 €
kostenloser Versand
Sehr gut
679 Bewertungen
4,4
protectWEAR RP-2-M Rückenprotektor 2 für Erwachsene, Größe M, Schwarz
Das sagen Käufer:
Absolut zufrieden
Guter günstiger Rückenpanzer
Macht einen soliden Eindruck!
Details
Waldhausen GmbH & Co. KG P06
55,44 €* 57,52 €
zzgl. Versandkosten
Sehr gut
30 Bewertungen
4,3
SWING Rückenprotektor P06.schwarz.Gr. Erw. L
Das sagen Käufer:
sehr gut auch fürs Motorradfahren
Angenehm zu tragen
Wemn man längere Beine hat, den Protektor lieber eine Nr. kleiner bestellen
Details
NAVIGATOR Cocoon,
89,99 €*
zzgl. Versandkosten
Gut
61 Bewertungen
3,7
NAVIGATOR Cocoon, Protektor für Ski u. Snowboard, Größe L
Das sagen Käufer:
Großartiger Rückenprotektor
Schützt gut!
Guter erster Eindruck
Details
Waldhausen P06
63,95 €* 68,12 €
zzgl. Versandkosten
Sehr gut
238 Bewertungen
4,4
WALDHAUSEN Swing Rückenprotektor P06 Flexible Erwachsene, Gr. ES, schwarz
Das sagen Käufer:
Leicht und angenehm
Gefällt mir sehr gut
Angenehm zu tragen, sehr gute Passform
Details
trendbasis für
39,90 €*
kostenloser Versand
Sehr gut
140 Bewertungen
4,2
trendbasis Rückenprotektor für Ski und Snowboard, geprüfter Rückenschutz für Wintersport, Snowboard und Ski Rückenprotektor in Größe M, Wirbelsäulenschutz in Schwarz
Das sagen Käufer:
gut genug für paranoiden angsthasen
Hat mir beim Boarden im wahrsten Sinne des Wortes den Arsch gerettet
Schützt
Details
Protectwear RP-2-L
42,90 €* 43,95 €
kostenloser Versand
Sehr gut
419 Bewertungen
4,4
protectWEAR RP-2-L Rückenprotektor 2 für Erwachsene, Größe L, Schwarz
Das sagen Käufer:
Guter günstiger Rückenpanzer
Macht einen soliden Eindruck!
Super Produkt!
Details

* Alle Preise und Angaben ohne Gewähr. Datenstand vom: 19.5.2022 - 12:05 Uhr.

+ mehr anzeigen
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Anbieter von Protektorenwesten, Protektorenhemden und Protektor-Rucksäcke

unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Rückenprotektor-Vergleich enthält keine Werbung

übersichtlich

alle Rückenprotektor-Produktdetails werden klar und deutlich dargestellt

Günstige Protektorenwesten, Protektorenhemden und Protektor-Rucksäcke im Vergleich

Preiswerte und sehr gute Rückenprotektor zu einem erschwinglichen Preis finden Sie bei olimodo.de

Wie viel kosten Protektorenwesten, Protektorenhemden und Protektor-Rucksäcke?

Der Preis für Protektorenwesten, Protektorenhemden und Protektor-Rucksäcke beginnt bei 37,80 € und geht bis 132,05 €. Der Durchschnittspreis liegt bei 67,19 €.

37,80 €

günstig


67,19€

Durchschnitt


132,05 €

teuer


Welcher Rückenprotektor ist am günstigsten?

Das Protectwear Rp2M ist mit 37,80€ am günstigsten, dass ist 94,25€ weniger als das teuerste und 29,39€ weniger als der Durchschnitt.

Welcher Rückenprotektor hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Rückenprotektor sortiert nach Preis

Hier finden Sie unsere Protektorenwesten, Protektorenhemden und Protektor-Rucksäcke nach Preis aufsteigend sortiert

protectWEAR Rückenprotektor
protectWEAR Rückenprotektor
37,80€* kostenloser Versand
Protectwear Rp2M Rückenprotektor Erwachsene Größe 2 M Schwarz

trendbasis Rückenprotektor
trendbasis Rückenprotektor
39,90€* kostenloser Versand
Trendbasis Rückenprotektor zum Skifahren und Snowboarden, bewährter Rückenschutz für den Wintersport, Rückenprotektor zum Snowboarden und Skifahren in Größe M, Wirbelsäulenschutz in schwarz

protectWEAR Rückenprotektor
protectWEAR Rückenprotektor
42,90€* kostenloser Versand
Motorrad Schutzhosen WesteMotocross DownhillBmx Snowboard und andere Sportarten Schwarz LXl

protectWEAR Rückenprotektor
protectWEAR Rückenprotektor
42,90€* kostenloser Versand
Protectwear RP-2-L Rückenprotektor 2 für Erwachsene Größe L, schwarz

Rückenprotektor Kaufberater

Sie treiben gerne Hochgeschwindigkeitssport im Freien und achten stets auf Ihre Sicherheit? Dann ist ein Rückenprotektor ein Muss beim Motorradfahren, Mountainbiken oder Snowboarden. Jetzt müssen Sie nur noch entscheiden, ob Sie ein weiches oder hartes Modell wünschen. In unserer Vergleichstabelle finden Sie beide Produkttypen. Ein Softshell-Modell passt sehr gut auf den Rücken und kann z. B. unter Motorradkleidung getragen werden. Allerdings bietet dieser Rückenprotektor etwas weniger Schutz als ein Hartschalenhelm, ist dafür aber atmungsaktiver. Auf jeden Fall sollten Sie auch nach Produkten mit CE-Zertifizierung auf dem Tisch suchen: So können Sie sicher sein, dass der Beschützer einen ausreichenden Impfschutz hat.

"Nehmen Sie sich Zeit und vergleichen Sie in Ruhe die Rückenprotektor. Nur so finden Sie das richtige Produkt für sich und sind dann auch auf Dauer mit Ihrem Kauf zufrieden."
Hendrik Bauer von olimodo.de

Rückenprotektoren sind bei allen Outdoor-Sportarten mit hoher Geschwindigkeit unverzichtbar - zum Beispiel beim Motorradfahren, Skifahren, Snowboarden, Radfahren und Reiten. Die weichen Schaumstoffelemente polstern und schützen den Rücken und Nacken des Sportlers im Falle eines Sturzes. Beim Kauf eines Rückenprotektors können Sie zwischen Hartschalen- und Weichschalenmodellen wählen. Jedes Produkt muss nach der europäischen CE-Prüfnorm EN 1621-2 zertifiziert sein und damit ein bestimmtes Maß an Stoßdämpfung aufweisen. Die in den Produkten des Heckpanzervergleichs verwendeten Materialien sind Nylon, Polyester und Elastan. Außerdem sollte eine professionelle Schutzausrüstung ähnlich wie ein atmungsaktiver und ergonomisch geformter Helm einen Überstreckungsschutz haben, damit sich auch nach langer Fahrt keine Druckstellen bilden und der Rücken gesund bleibt.

Was bringt ein Rückenprotektor?

Als "wirksame Schutzfläche" verhindert der Rückenprotektor, dass spitze Gegenstände wie Äste, Steine oder Stöcke den Rücken durchbohren.

Wie gut sind Protektorenwesten?

Beste Schutzjacke laut Testern und Kunden: 1. Platz: Sehr gut (1, 3) Schutzjacke Ortema Ortho-Max. 2. Platz: Sehr gut (1, 4) Schutzjacke Polo Motorrad Safe Max mit Protektoren 1. 0, Level 2. 3. Platz: Sehr gut (1, 5) Schutzjacke German Wear GW500. 4. Platz: Gut (1, 6) Kendo Held.

Wann passt ein Rückenprotektor?

Umfassender Schutz: Ein Rückenprotektor sollte die gesamte Wirbelsäule von der Halswirbelsäule bis zur Lendengegend abdecken. Sie sollte auch bis zum Brustbereich reichen und den Brustkorb schließen.

Welchen Rückenprotektor reiten?

Nach dem Start der Wettkämpfe ist es Sache jedes Reiters, eine geeignete Sicherheitsweste zu wählen. In der Regel werden Rückenprotektoren und Sicherheitswesten der Stufe 2 oder 3 verwendet.

Ist ein Rückenprotektor sinnvoll?

Wann ist ein Rückenprotektor sinnvoll? Ein Rückenprotektor ist sinnvoll, wenn bei einem Unfall ein hohes Risiko für Rückenverletzungen besteht. Das gilt zum einen für alle, die mit ihren Skiern oder ihrem Snowboard in einem Snowpark fahren.

Welche Hersteller bieten Rückenprotektor an?

Es werden 55 Protektorenwesten, Protektorenhemden und Protektor-Rucksäcke von 21 verschiedenen Herstellern angeboten. Die Hersteller sind:

ALPINA SPORTS GmbHALPJK|#ALPINAAcerbis Italia S.p.aAlpinestarsBLBMJ|#Black CreviceBlack CreviceDaineseDainese S.p.A.EVOC Sports GmbHEvocFoxNAVIGATORORTEMAOnealProtectwearSAS-TECSafe MaxSunTimeWaldhausenWaldhausen GmbH & Co. KGtrendbasis

Wo kann man Rückenprotektor kaufen?

Protektorenwesten, Protektorenhemden und Protektor-Rucksäcke können Sie im Fachgeschäften sowie in den meisten Kaufhäusern und oft auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL, Netto oder Kaufland oder auch in Baumärkten wie OBI, Toom oder Hornbach kaufen. Allerdings werden immer mehr Auto Sonnenschutzrollos über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Falls Sie bei uns nicht fündig werden können Sie Rückenprotektor noch in folgenden Geschäften offline oder oft auch online kaufen:

Häufig gestellte Fragen

Rückenprotektoren helfen, den Rücken beim Skifahren oder Snowboarden zu stabilisieren und zu schützen, insbesondere bei einem Sturz. Man unterscheidet zwischen weichen Protektoren und harten Protektoren. Softprotektoren sind gepolsterte Westen mit Reißverschlüssen auf der Rückseite.
Während die durchschnittliche Restkraft von gewöhnlichen Protektoren 35 kN nicht überschreiten darf, liegt die Höchstgrenze für Rückenprotektoren je nach Stufe bei 18 kN (Stufe 1) oder 9 kN (Stufe 2). Folglich müssen Rückenprotektoren eine viel höhere Dämpfungskapazität haben als gewöhnliche Protektoren.
Enger Kontakt mit dem Stoff: Der Protektor muss dicht am Körper anliegen. Nur so können Sie jeder Bewegung folgen, ohne abzurutschen. Der Protektor wird am besten als zweite oder dritte Schicht getragen, d.h. direkt über der Skiunterwäsche oder einem Funktions-T-Shirt.

Quellen