Induktions-Standherd preiswert

Sehr günstige Induktionsstandherde im Vergleich

Hier finden Sie Induktionsstandherde zu einem guten Preis im Vergleich. Es werden kostengünstige Induktionsstandherde verglichen. Das günstigste Induktions-Standherd kostet 359,90€ und der Durchschnittspreis liegt bei 576,98€. ...mehr lesen Die Induktionsstandherde gibt es bei folgenden Anbietern für wenig Geld: AEG, Amica, Bauknecht, Bosch, COOKPAD, Exquisit, GORENJE, Gorenje, KKT KOLBE, Privileg, Siemens, Simfer. Ein billiger Induktions-Standherd muss nich auf eine mindere Qualität hinweisen. Schauen Sie sich vor dem Kauf die Kundenbewertungen an.

Bauknecht BS5V4KHW/DE
389,00 €* 569,00 €
zzgl. Versandkosten
Sehr gut
13 Bewertungen
4,4
Bauknecht BS5V4KHW/DE Standherd mit Hydrolyse, Backofen mit 5 Funktionen, Garraumvolumen 61 Liter, 4fach Restwärmeanzeige, 1-fach Backauzug
Das sagen Käufer:
Super Firma Super Qualität!!
Toller Herd!
Preis/Leistung absolut Topp.
Details
Simfer 50
359,90 €* 379,90 €
zzgl. Versandkosten
Gut
134 Bewertungen
3,9
Simfer Standherd 50 cm mit Glaskeramik-Kochfeld SMF-FS 4227, 48 Liter, Elektroherd, 4 Hilight-Zonen, Grillfunktion, Backraumbeleuchtung, Backofentür
Das sagen Käufer:
Technisch ein super Leistungsfähiger Ofen
Hält was er verspricht.
Toller E Herd
Prima Elektroherd
Details
Amica SHI
679,99 €*
zzgl. Versandkosten
Hervorragend
3 Bewertungen
5,0
Amica SHI 905 100 W Elektro-Standherd mit Induktions-Kochfeld - 50er Breite, Weiß
Das sagen Käufer:
induktion
Zuverlässig
Details
Gorenje Eit
589,00 €* 900,00 €
zzgl. Versandkosten
Sehr gut
94 Bewertungen
4,4
Gorenje EIT 5356 XPG Standherd/ Induktions-Kochfeld/ Gentle Close/ PowerBoost / Aqua Clean / Kindersicherung / TouchControl / 2fach Teleskopauszüge/ A, Silber
Das sagen Käufer:
Einfache Bedienung und Backofen bis 275 Grad
Kleiner Herd zu kleinem Preis
solides stück
Details
Exquisit Ecm
866,99 €* 895,99 €
zzgl. Versandkosten
Sehr gut
40 Bewertungen
4,1
Exquisit Standherd ECM 5-4.1 BZ Inox | Elektro-Standherd | 50 cm | 2-Kreis-Bräterzone | Beleuchtung | Glaskeramik-Kochfeld | 47 Liter Garraum | Inox
Das sagen Käufer:
Preiwerter Herd, unzureichende Verpackung
Macht was er soll
Guter herd
Details

* Alle Preise und Angaben ohne Gewähr. Datenstand vom: 17.5.2022 - 11:05 Uhr.

+ mehr anzeigen
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Anbieter von Induktionsstandherde

unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Induktions-Standherd-Vergleich enthält keine Werbung

übersichtlich

alle Induktions-Standherd-Produktdetails werden klar und deutlich dargestellt

Günstige Induktionsstandherde im Vergleich

Preiswerte und sehr gute Induktions-Standherd zu einem erschwinglichen Preis finden Sie bei olimodo.de

Wie viel kosten Induktionsstandherde?

Der Preis für Induktionsstandherde beginnt bei 359,90 € und geht bis 866,99 €. Der Durchschnittspreis liegt bei 576,98 €.

359,90 €

günstig


576,98€

Durchschnitt


866,99 €

teuer


Welcher Induktions-Standherd ist am günstigsten?

Das Simfer 50 ist mit 359,90€ am günstigsten, dass ist 507,09€ weniger als das teuerste und 217,08€ weniger als der Durchschnitt.

Welcher Induktions-Standherd hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Induktions-Standherd sortiert nach Preis

Hier finden Sie unsere Induktionsstandherde nach Preis aufsteigend sortiert

Simfer Elektroherd
Simfer Elektroherd
359,90€* zzgl. Versandkosten
Simfer 50 cm freistehender Herd mit Glaskeramik-Kochfeld SmfFs 4227 48 Liter Elektroherd 4 HilightZonen Grillfunktion Backraumtür beleuchtete Backofentür

Bauknecht Herd
Bauknecht Herd
389,00€* zzgl. Versandkosten
Bauknecht BS5V4KHW/DE freistehender Backofen mit Hydrolyse, 5-Funktions-Backofen, 61 Liter Garraum, 4-fache Restwärmeanzeige, 1-Start zum Garen

Induktions-Standherd Kaufberater

Mit einem Induktionsherd kommt ein Hauch von Modernität in Ihre Küche. Die Geräte erhitzen Öl in Sekundenschnelle, sind sparsam im Betrieb und die Heizplatten brennen nicht an. Doch bei all den verschiedenen Funktionen kann man schnell den Überblick verlieren. Probieren Sie es aus und achten Sie besonders auf die Booster-Funktion in unserer Vergleichstabelle, die die Leistung der Kochplatte erhöht, sowie auf das mitgelieferte Zubehör. Backen Sie gerne Brot? Dann wählen Sie jetzt einen Induktionsherd mit Dampffunktion für besonders knusprige Ergebnisse.

"Nehmen Sie sich Zeit und vergleichen Sie in Ruhe die Induktions-Standherd. Nur so finden Sie das richtige Produkt für sich und sind dann auch auf Dauer mit Ihrem Kauf zufrieden."
Hendrik Bauer von olimodo.de

Induktionskochen verspricht besonders viel Spaß: schnell, effizient, kein Anbrennen, stufenlose Temperaturregelung und viele weitere verlockende und gute Eigenschaften. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass die Geräte zwar energieeffizienter sind, aber in der Anschaffung teurer als eine Kochplatte. Außerdem werden geeignete Töpfe und Pfannen benötigt, ansonsten müssen Sie Ihr vorhandenes Kochgeschirr durch induktionsfähiges Kochgeschirr ersetzen. Das freistehende Induktionskochfeld ist weniger verbreitet als die Einbauvariante, aber es ist leichter zu transportieren, auch bei einem Umzug.

Was ist besser Ceran oder Induktionskochfeld?

Keramikkochfelder sind billiger als Induktionskochfelder. Aufgrund der Art der Wärmeübertragung geht jedoch mehr Wärme verloren. Daher dauert das Erhitzen des Kochgeschirrs länger und ist mit einem höheren Energieverbrauch verbunden.

Wie gefährlich sind Induktionsherde?

Gefahren. Gemäss dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) wurden bisher keine spezifischen Studien über die Auswirkungen von Induktionsherden auf die menschliche Gesundheit durchgeführt. Tatsache ist jedoch, dass Magnetfelder fast alles durchdringen, auch den menschlichen Körper.

Woher weiß ich ob ich ein Induktionsherd habe?

Aufgrund des Magnetfeldes darf nur Kochgeschirr mit magnetisierbarem Boden verwendet werden. "Glas, Kupfer und Aluminium sind daher nicht geeignet", erklärt Claudia Oberascher. Ob ein Kochgeschirr für Induktion geeignet ist, können Sie manchmal auch an dem Spiralsymbol auf dem Boden des Kochgeschirrs erkennen.

Kann man ein Induktionskochfeld an jeden Herd anschließen?

Denn wenn Sie sich für ein autarkes Induktionskochfeld und einen separaten Herd entscheiden, bedeutet dies, dass Sie nun zwei Geräte anschließen müssen. Natürlich ist dies auch möglich, wenn es nur eine Herdsteckdose gibt.

Welche Hersteller bieten Induktions-Standherd an?

Es werden 42 Induktionsstandherde von 12 verschiedenen Herstellern angeboten. Die Hersteller sind:

AEGAmicaBauknechtBoschCOOKPADExquisitGORENJEGorenjeKKT KOLBEPrivilegSiemensSimfer

Wo kann man Induktions-Standherd kaufen?

Induktionsstandherde können Sie im Fachgeschäften sowie in den meisten Kaufhäusern und oft auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL, Netto oder Kaufland oder auch in Baumärkten wie OBI, Toom oder Hornbach kaufen. Allerdings werden immer mehr Auto Sonnenschutzrollos über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Falls Sie bei uns nicht fündig werden können Sie Induktions-Standherd noch in folgenden Geschäften offline oder oft auch online kaufen:

Häufig gestellte Fragen

Vorteile eines Induktionskochfelds Energieeffizienz: Induktionskochfelder verbrauchen viel weniger Energie als andere Kochgeräte. Sie sparen zwischen 20 und 30 Prozent an Stromkosten. Schnelligkeit: 1,5 Liter kochendes Wasser in nur etwa fünf Minuten - kein anderer Kocher ist so schnell.
Auf einer Induktionsplatte befinden sich flache Induktionsspulen aus Kupferdraht unter der Glaskeramikoberfläche. Wenn ein geeigneter Topf auf die Induktionsplatte gestellt wird, erzeugen die Spulen ein elektromagnetisches Feld. Diese wird vom Boden des Topfes aufgenommen und in Wärme umgewandelt.
Im Vergleich zu Strahlungsherden sind Induktionsherde viel effizienter. Wie bei einem Gasherd wird die Wärme sofort erzeugt und verschwindet auch sofort, wenn die Pfanne entfernt wird. ..... Der Vorteil von Induktionsherden ist jedoch, dass auch niedrige Temperaturen erreicht werden können.

Quellen