Rückensäge preiswert

Sehr günstige Zinkensägen im Vergleich

Hier finden Sie Zinkensägen zu einem guten Preis im Vergleich. Es werden kostengünstige Zinkensägen verglichen. Das günstigste Rückensäge kostet 13,95€ und der Durchschnittspreis liegt bei 24,69€. ...mehr lesen Die Zinkensägen gibt es bei folgenden Anbietern für wenig Geld: Augusta, BLAMT, KENDO, KLRS, PRESCH, Spear & Jackson, Stanley, WALTER Werkzeuge. Ein billiger Rückensäge muss nich auf eine mindere Qualität hinweisen. Schauen Sie sich vor dem Kauf die Kundenbewertungen an.

Spear & Jackson Spear
30,09 €* 31,90 €
kostenloser Versand
Fabelhaft
574 Bewertungen
4,6
Spear & Jackson 9550B Traditional Fuchsschwanz mit Messingrücken
Das sagen Käufer:
Profiqualität im "Billiggewand"
Super solide Säge nach alter Tradition
Nicht fuer Weichholz
Schöne Säge mit tollem Eigengewicht
Details
Spear & Jackson Speer
31,71 €* 34,56 €
kostenloser Versand
Sehr gut
234 Bewertungen
4,5
Spear & Jackson 5410Y Professional Fuchsschwanz
Das sagen Käufer:
Super Säge
Super Teil, besonders für Berufseinsteiger
Grossartig
Bestes Preis - Leistungsverhältnis
Details
BLAMT Stanley
20,31 €* 22,51 €
kostenloser Versand
Sehr gut
549 Bewertungen
4,5
Stanley FatMax Rückensäge (300 mm Länge, 11 Zähne/Inch, verstärkter Rücken, ABS-Kunststoff, ergonomischer Griff) 2-17-199
Das sagen Käufer:
Gute Säge, gutes Schnittbild
Hoch, gerade und scharf
gute scharfe Säge
Details
KENDO Zapfensäge
13,95 €* 16,05 €
zzgl. Versandkosten
Sehr gut
88 Bewertungen
4,2
Kendo Zapfensäge 300 mm 12 Zähne/Zoll Rückensäge Feinsäge FastCut ergonomische Bi-Materialgriff Gehärtete, dreifach geschliffene Verzahnung Zum Sägen von Holz
Das sagen Käufer:
Empfehlenswert
Preis Leistung okay
Hallo, Leute . .
Details
Stanley Stanley
27,39 €* 29,04 €
kostenloser Versand
Sehr gut
536 Bewertungen
4,5
Stanley FatMax Rückensäge (350mm Länge, 13 Zähne/Inch, verstärkter Rücken, ABS-Kunststoff, ergonomischer Griff) 2-17-202
Das sagen Käufer:
Gute Säge, gutes Schnittbild
Hoch, gerade und scharf
gute scharfe Säge
Details

* Alle Preise und Angaben ohne Gewähr. Datenstand vom: 9.8.2022 - 22:08 Uhr.

+ mehr anzeigen
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Anbieter von Zinkensägen

unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Rückensäge-Vergleich enthält keine Werbung

übersichtlich

alle Rückensäge-Produktdetails werden klar und deutlich dargestellt

Günstige Zinkensägen im Vergleich

Preiswerte und sehr gute Rückensäge zu einem erschwinglichen Preis finden Sie bei olimodo.de

Wie viel kosten Zinkensägen?

Der Preis für Zinkensägen beginnt bei 13,95 € und geht bis 31,71 €. Der Durchschnittspreis liegt bei 24,69 €.

13,95 €

günstig


24,69€

Durchschnitt


31,71 €

teuer


Welcher Rückensäge ist am günstigsten?

Das KENDO Zapfensäge ist mit 13,95€ am günstigsten, dass ist 17,76€ weniger als das teuerste und 10,74€ weniger als der Durchschnitt.

Welcher Rückensäge hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Rückensäge sortiert nach Preis

Hier finden Sie unsere Zinkensägen nach Preis aufsteigend sortiert

Kendo Rückensäge
Kendo Rückensäge
13,95€* zzgl. Versandkosten
Kendo Zapfensäge 300 mm 12 Zähne Rückensägeblatt FastCut Feinsägeblatt Ergonomischer BiMaterial-Griff Dreifach geschliffene, gehärtete Zähne Zum Sägen von Holz.

Rückensäge Kaufberater

Die klassische Bügelsäge ist eine wirklich vielseitige Säge. Es kann zum Herstellen von Holzverbindungen oder zum Gehrungsschneiden einer Leiste verwendet werden. Die zusätzliche hintere Schiene verleiht der Säge eine besondere Stabilität. Führen Sie am Anfang am besten einen kleinen Test mit einem übrig gebliebenen Holzstück durch, um zu prüfen, ob die Säge bereits scharf genug ist oder nachgeschärft werden muss. Wählen Sie nun aus dem Tisch eine Rückensäge mit ergonomischem Griff, wenn es Ihnen wichtig ist, dass die Säge gut in der Hand liegt.

"Nehmen Sie sich Zeit und vergleichen Sie in Ruhe die Rückensäge. Nur so finden Sie das richtige Produkt für sich und sind dann auch auf Dauer mit Ihrem Kauf zufrieden."
Hendrik Bauer von olimodo.de

Eine Rückensäge ist eine Handsäge und sollte in keinem Heimwerkerhaushalt fehlen. Im Gegensatz zur japanischen Bügelsäge zeichnet sich die westliche Bügelsäge durch ein dickeres Sägeblatt aus. Der große Vorteil ist jedoch, dass Rückensägen geschärft werden können. In unserem Bügelsäge-Vergleich stellen wir Ihnen die besten Bügelsägen vor, die aus robusten Materialien gefertigt sind und sich leicht schärfen lassen.

Welche Säge für Zinken?

Bis zum Aufkommen der japanischen Sägen war es üblich, dass die einheimischen Zimmerleute für den Handzuschnitt eine dünne Säge oder eine Gattersäge verwendeten. In den letzten 25 Jahren hat sich dies grundlegend geändert. Japanische Sägen haben die bei uns gebräuchlichen Sägen fast vollständig ersetzt, vor allem wenn es um das Schneiden von Schachtelhalm geht.

Wie heißt die Gestellsäge für Längsschnitte?

Handgriffsägen Die Zähne sind für den Längsschnitt gefeilt, relativ dick und stark geschränkt. Handgriffsägen werden zum Auftrennen und Besäumen von Holz verwendet.

Wann braucht man eine Stichsäge?

Die Stichsäge gehört zur Gattung der Handsägen und empfiehlt sich im Gegensatz zur Universalsäge auch für feinere Arbeiten wie den Modellbau oder kleinere Holzarbeiten. Mit diesem Gerät können Sie problemlos gekrümmte Formen sägen und auch kleinere Öffnungen vergrößern.

Was ist eine Rückensäge?

Die Schwalbenschwanzsäge, auch Schwalbenschwanzsäge genannt, ist eine Feinsäge. Die Schwalbenschwanzsäge ist dank der meist relativ kleinen und schräg stehenden Sägezähne in der Lage, feine Schnitte wie Gehrungsschnitte, zum Beispiel in Rahmen und Rahmenprofilen, durchzuführen.

Warum müssen die Zähne in Stoßrichtung zeigen?

Um ein Verklemmen des Werkstücks zu verhindern, wird das Sägeblatt geschwenkt oder die Zähne des Sägeblatts werden nachgezogen. Die Arbeit mit der Handsäge erfolgt durch Schlagen. Achten Sie daher beim Halten des Sägeblatts darauf, dass die Spitzen der Zähne in Schlagrichtung zeigen.

Wieso hat jede Säge verschiedene Zacken?

Die gebogenen Zähne sind an der Zahnspitze breiter. Bei einem Kappsägeblatt sind die Zähne abwechselnd nach rechts und links gebogen. .... . . Im Vergleich zu Sägen mit einem vollen Sägeblatt haben diese den Vorteil, dass sie viel schneller gefeilt werden.

Für was braucht man eine Japansäge?

Japansägen: Traditionelles Werkzeug für zeitgemäße und effiziente Holzbearbeitung ... . . Das Arbeiten unter Spannung bedeutet, dass japanische Sägen viel feinere Sägeblätter haben als die hierzulande üblichen. Sie sind auch viel schärfer und ermöglichen präzisere Schnitte mit weniger Kraftaufwand!

Welche Hersteller bieten Rückensäge an?

Es werden 24 Zinkensägen von 8 verschiedenen Herstellern angeboten. Die Hersteller sind:

AugustaBLAMTKENDOKLRSPRESCHSpear & JacksonStanleyWALTER Werkzeuge

Wo kann man Rückensäge kaufen?

Zinkensägen können Sie im Fachgeschäften sowie in den meisten Kaufhäusern und oft auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL, Netto oder Kaufland oder auch in Baumärkten wie OBI, Toom oder Hornbach kaufen. Allerdings werden immer mehr Auto Sonnenschutzrollos über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Falls Sie bei uns nicht fündig werden können Sie Rückensäge noch in folgenden Geschäften offline oder oft auch online kaufen:

Häufig gestellte Fragen

Arten von Handsägen und ihre Verwendung. Ackerfuchsschwanz. Der Fuchsschwanz, einst das traditionelle Werkzeug des Zimmermanns, ist eine echte Mehrzwecksäge... . Dünne Sägen. Bei dünnen Sägen steht das Sägeblatt im rechten Winkel und ist relativ stabil.... Sensensägen ... Metallsägen ... Stichsägen . . . Japanische Sägen...... Zwei-Mann-Baumsägen .
Typisch für die Holzbearbeitung sind die Dekupiersäge und die Astsäge. Und für die Metallbearbeitung die Handsäge oder die Puk-Säge. Bei Bügelsägen ist das Sägeblatt in einem Bügel befestigt. Ein Vorteil des Sägens mit der Bügelsäge ist, dass das Sägeblatt aufgrund der Zugbelastung sehr dünn sein kann.
Beim Sägen heben die zahlreichen keilförmigen Zähne des Sägeblatts die Materialspäne an und erzeugen einen Sägeschnitt. Dadurch wird das Material getrennt. Die Sägezähne müssen härter sein als das Material.
Die Zähne einer Handsäge sind abwechselnd leicht nach links und rechts gebogen (eingestellt), damit das Sägeblatt frei schneidet und nicht in der Nut klemmt. Metallsägen: Metallsägen gibt es in einer leichten Ausführung mit Kunststoffgriff zum Schneiden von Messing, Kupfer, Eisen, Stahl und auch Holz.
Um 5000 v. Chr. erfanden die germanischen Stämme die ersten Sägen. Zu diesem Zweck schnitzten sie kleine, sichelförmige Zähne aus Feuerstein.

Quellen