Hitzemelder preiswert

Sehr günstige Wärmemelder im Vergleich

Hier finden Sie Wärmemelder zu einem guten Preis im Vergleich. Es werden kostengünstige Wärmemelder verglichen. Das günstigste Hitzemelder kostet 15,99€ und der Durchschnittspreis liegt bei 27,78€. ...mehr lesen Die Wärmemelder gibt es bei folgenden Anbietern für wenig Geld: ABUS August Bremicker Soehne KG, Brk, ELRO Europe, Ei Electronics (Non-Consi), HEIMAN, Jeising, MM-ALPENLUFT OG, SEBSON, Smartwares, Smartwares Safety and Lighting GmbH, VisorTech, X-Sense, mumbi. Ein billiger Hitzemelder muss nich auf eine mindere Qualität hinweisen. Schauen Sie sich vor dem Kauf die Kundenbewertungen an.

Smartwares Rm640K
15,99 €* 18,99 €
kostenloser Versand
Sehr gut
120 Bewertungen
4,3
Smartwares RM640K 10-Jahres Mini-Hitzemelder für Räume wie Bad/Küche, Maße nur Ø50x43 mm
Das sagen Käufer:
Kleiner als gedacht
Schön klein
Nach 1,5 Jahren Batterie leer!
Perfekt
Details
ELRO Europe Elro
27,48 €*
kostenloser Versand
Fabelhaft
35 Bewertungen
4,8
ELRO FH7210 Mini Hitzemelder, Küchenmelder, kompaktes Design, mit 10 Jahren Batterie
Das sagen Käufer:
Hitzemelder
Sehr gutes Preis Leistungsverhältnis,schnellste Lieferung
Details
Ei Electronics (Non-Consi) Wärmemelder
29,75 €* 33,64 €
kostenloser Versand
Fabelhaft
90 Bewertungen
4,7
Ei Electronics Ei603C Hitzewarnmelder, 1 Stück
Das sagen Käufer:
Hochwertiger Eindruck
Gutes Stand Alone Gerät zum günstigen Preis.
Sehr gutes Produkt
Details
VisorTech Rauchmelder
27,94 €* 30,89 €
kostenloser Versand
Sehr gut
27 Bewertungen
4,3
VisorTech Rauchmelder Smart: Funk-Hitze-/Rauchmelder vernetzbar, Opt. App-Anbindung per WMS-250.gw (Detektor)
Das sagen Käufer:
Solider Rauch und Hitze Melder
Guter und solider Rauchmelder
Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Details
Ei Electronics (Non-Consi) Ei
37,72 €* 52,21 €
kostenloser Versand
Fabelhaft
428 Bewertungen
4,8
Ei Electronics Ei603TYC 10-Jahres-Hitzewarnmelder, 1 Stück
Das sagen Käufer:
Das Teil braucht man für die Küche!
Test : Hitzewarnmelder im Backofen
Gut und im Bedarfsfall hoffentlich hilfreich
Details

* Alle Preise und Angaben ohne Gewähr. Datenstand vom: 15.8.2022 - 22:08 Uhr.

+ mehr anzeigen
nur seriöse Anbieter

nur seriöse Anbieter von Wärmemelder

unabhängig & werbefrei

wir sind unabhängig und unser Hitzemelder-Vergleich enthält keine Werbung

übersichtlich

alle Hitzemelder-Produktdetails werden klar und deutlich dargestellt

Günstige Wärmemelder im Vergleich

Preiswerte und sehr gute Hitzemelder zu einem erschwinglichen Preis finden Sie bei olimodo.de

Wie viel kosten Wärmemelder?

Der Preis für Wärmemelder beginnt bei 15,99 € und geht bis 37,72 €. Der Durchschnittspreis liegt bei 27,78 €.

15,99 €

günstig


27,78€

Durchschnitt


37,72 €

teuer


Welcher Hitzemelder ist am günstigsten?

Das Smartwares Rm640K ist mit 15,99€ am günstigsten, dass ist 21,73€ weniger als das teuerste und 11,79€ weniger als der Durchschnitt.

Welcher Hitzemelder hat das beste Preis-Leistungs-Verhältnis?

Hitzemelder sortiert nach Preis

Hier finden Sie unsere Wärmemelder nach Preis aufsteigend sortiert

Smartwares Hitzemelder
Smartwares Hitzemelder
15,99€* kostenloser Versand
Smartwares Rm640K 10 Jahre alter Mini-Wärmemelder für Räume wie Bad/Küche, mit Abmessungen von nur Ø50x43 mm.

Hitzemelder Kaufberater

Rauchmelder retten Leben, aber in Räumen, in denen Staub und Dampf keine Seltenheit sind, würden sie ständig Fehlalarm auslösen. Verlassen Sie sich stattdessen auf Wärmemelder, die die Raumtemperatur überwachen. Auf diese Weise werden Sie auch alarmiert, wenn es in der Küche zu einem Brand kommt. Wählen Sie jetzt aus unserer Wärmemelder-Vergleichstabelle ein Gerät mit einer Lithium-Batterie, die bis zu zehn Jahre ohne Batteriewechsel hält. Das erspart Ihnen die regelmäßige Überprüfung verschiedener Wärmemelder-Tests, Kosten und Nerven.

"Nehmen Sie sich Zeit und vergleichen Sie in Ruhe die Hitzemelder. Nur so finden Sie das richtige Produkt für sich und sind dann auch auf Dauer mit Ihrem Kauf zufrieden."
Hendrik Bauer von olimodo.de

Wärmemelder sind Feuermelder und werden auch häufig als Wärmemelder oder Thermomelder bezeichnet. Im Gegensatz zu Rauchmeldern reagieren sie auf den starken Anstieg der Umgebungstemperatur, der durch einen Brand verursacht wird. Die Geräte werden vor allem dort eingesetzt, wo viel Dampf oder Staub entsteht, z. B. in Küche und Werkstatt. Ein Rauchmelder würde hier permanent einen Fehlalarm auslösen. Moderne Wärmemelder haben eine fest eingebaute Lithium-Ionen-Batterie, die nicht ausgetauscht werden muss. Nach gut zehn Jahren wird der Melder komplett ausgetauscht. Im Gegensatz dazu benötigen billige Wärmemelder alle ein bis zwei Jahre einen Batteriewechsel.

Warum Hitzemelder?

Wärmemelder reagieren auf Wärme und zeigen daher einen möglichen Brandausbruch an. Sie werden in Räumen eingesetzt, in denen Dämpfe entstehen können, wie z.B. in Küche und Bad (Kochdunst, Dampf).... Wärmemelder eignen sich auch ideal als Frühwarnsystem in Räumen mit hoher Staubentwicklung, wie z. B. Kellern oder Dachböden.

Wann löst ein wärmemelder aus?

Wärmemelder, auch Thermomelder genannt, schlagen Alarm, wenn die Umgebungstemperatur einen bestimmten Maximalwert (ca. 60 C) überschreitet oder die Temperatur schneller als im Durchschnitt ansteigt (thermische Differenzauswertung).

Was sind die besten Rauchmelder?

Die Stiftung Warentest hat auch Funkrauchmelder getestet. Testsieger wurden das Ei Electronics Ei650W, das Hekatron Genius Plus X und das Busch-Jaeger Professional Line 6833/01-84.

Wo werden wärmemelder eingesetzt?

Wärmemelder werden vor allem in verrauchten oder staubigen (aber meist warmen) Räumen eingesetzt, in denen Rauchmelder versagen, z. B. in Werkstätten oder Küchen. Sie sind weniger teuer, reagieren aber langsamer als Rauch- oder Brandgasmelder.

Wie funktioniert ein Hitzemelder?

Im Gegensatz zu Rauchmeldern erkennen Wärmemelder nicht den Rauch über eine Rauchkammer, sondern die Wärme über einen Wärmesensor. Im Wärmemelder werden ein Messthermistor und ein Referenzthermistor sowie ein Maximumaktivierungselement verwendet.

Sind Hitzemelder Pflicht?

Rauchmelder sind in Wohngebäuden im ganzen Land vorgeschrieben. Allerdings schreibt keine Landesbauordnung den Einbau von Rauchmeldern in der Küche vor ... . . Denn herkömmliche Rauchmelder in der Küche sind "empfindlich" gegenüber Kochen, Braten und Backen.

Welche Hersteller bieten Hitzemelder an?

Es werden 27 Wärmemelder von 13 verschiedenen Herstellern angeboten. Die Hersteller sind:

ABUS August Bremicker Soehne KGBrkELRO EuropeEi Electronics (Non-Consi)HEIMANJeisingMM-ALPENLUFT OGSEBSONSmartwaresSmartwares Safety and Lighting GmbHVisorTechX-Sensemumbi

Wo kann man Hitzemelder kaufen?

Wärmemelder können Sie im Fachgeschäften sowie in den meisten Kaufhäusern und oft auch in Supermärkten wie ALDI, LIDL, Netto oder Kaufland oder auch in Baumärkten wie OBI, Toom oder Hornbach kaufen. Allerdings werden immer mehr Auto Sonnenschutzrollos über das Internet verkauft, da die Auswahl größer und die Preise oft niedriger sind.

Falls Sie bei uns nicht fündig werden können Sie Hitzemelder noch in folgenden Geschäften offline oder oft auch online kaufen:

Häufig gestellte Fragen

Warum funktioniert der Rauchmelder in der Küche nicht? Gegen die Installation eines Rauchmelders in der Küche würde die hohe Rate an Störungen und Fehlalarmen sprechen ... .... . Die optische Kammer des Rauchmelders enthält eine Infrarot-Leuchtdiode und einen lichtempfindlichen Sensor, die Fotodiode.
Ein vernetzter Rauchmelder sendet das Warnsignal an alle installierten Rauchmelder, so dass der Alarm in allen Räumen ausgelöst wird. In einem neuen Gebäude wird eine Vernetzung über stabile Kabelverbindungen empfohlen. In bestehenden Gebäuden ist die Funkvernetzung viel einfacher und billiger.
Wärmemelder. Wärmemelder, auch Thermomelder genannt, schlagen Alarm, wenn die Umgebungstemperatur einen bestimmten Höchstwert (ca. 60 C) überschreitet oder die Temperatur überdurchschnittlich schnell ansteigt (Thermodifferentialauswertung).
Generell sollten in allen Räumen, Kinderzimmern und Fluren, die als Fluchtwege dienen, Rauchmelder installiert werden. Außer in Berlin und Brandenburg. Hier sieht die Rauchmelderpflicht vor, dass auch im Wohnzimmer ein Rauchmelder installiert sein muss.

Quellen